ALTER CONNECTION

Ändert die Eigenschaften für eine bestehende Verbindung.

Siehe auch:

CREATE CONNECTION, DROP CONNECTION, SHOW CONNECTIONS

Syntax

ALTER CONNECTION <name> ENABLE FAILOVER TO ACCOUNTS <organization_name>.<account_name> [ , <organization_name>.<account_name> ... ]
                        [ IGNORE EDITION CHECK ]

ALTER CONNECTION <name> DISABLE FAILOVER [ TO ACCOUNTS <organization_name>.<account_name> [ , <organization_name>.<account_name> ... ] ]

ALTER CONNECTION <name> PRIMARY

ALTER CONNECTION [ IF EXISTS ] <name> SET COMMENT = '<string_literal>'

ALTER CONNECTION [ IF EXISTS ] <name> UNSET COMMENT

Parameter

name

Bezeichner für die zu ändernde Verbindung.

ENABLE FAILOVER TO ACCOUNTS organization_name.account_name [ , organization_name.account_name ... ]

Gibt eine durch Kommas getrennte Liste von Konten Ihrer Organisation an, für die eine Sekundärverbindung dieser Primärverbindung zur Primärverbindung heraufgestuft werden kann. Fügen Sie den Namen Ihrer Organisation für jedes Konto in der Liste ein.

Jedes Konto in der Liste muss sich in einer anderen Region befinden als das Konto mit der Primärverbindung. Andernfalls schlägt der Befehl fehl.

DISABLE FAILOVER [ TO ACCOUNTS organization_name.account_name [ , organization_name.account_name ... ] ]

Deaktiviert das Failover für diese Primärverbindung, was bedeutet, dass für diese Primärverbindung keine Sekundärverbindung zur Primärverbindung heraufgestuft werden kann.

Um das Failover für ausgewählte Konten (und nicht für alle Konten) zu deaktivieren, geben Sie eine durch Kommas getrennte Liste dieser Konten an.

PRIMARY

Heraufstufen der Verbindung, um als Primärverbindung zu dienen.

SET ...

Gibt die Eigenschaften an, die für die Verbindung festgelegt werden sollen:

COMMENT = 'string'

Fügt einen Kommentar hinzu oder überschreibt einen vorhandenen Kommentar zu der Verbindung.

UNSET ...

Gibt die Eigenschaften an, dir für die Verbindungen nicht gesetzt werden sollen, wodurch sie auf die Standardwerte zurückgesetzt werden.

Derzeit können Sie nur die Eigenschaft COMMENT deaktivieren, die den Kommentar, falls vorhanden, für die Verbindung entfernt.

Nutzungshinweise

  • Dieser SQL-Befehl kann nur von Kontoadministratoren (d. h. Benutzer mit der Rolle ACCOUNTADMIN) ausgeführt werden.

  • Wenn Private Konnektivität zum Snowflake-Dienst für Ihr Snowflake-Konto aktiviert ist und Sie eine Verbindung zur Primärverbindung heraufstufen möchten, muss Ihr Netzwerkadministrator den DNS-CNAME-Datensatz für der Verbindungs-URL aktualisieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Konfigurieren des DNS-CNAME-Datensatzes für private Konnektivität zum Snowflake-Dienst.

  • Hinweis zu Metadaten:

    Achtung

    Kunden müssen sicherstellen, dass bei der Nutzung des Snowflake-Dienstes keine personenbezogenen Daten (außer für ein Objekt „Benutzer“), sensible Daten, exportkontrollierte Daten oder andere regulierte Daten als Metadaten eingegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Metadatenfelder in Snowflake.

Beispiele

Erlauben Sie den Konten myaccount2 und myaccount3 der Organisation myorg, jeweils eine Sekundärverbindung für die Verbindung myconnection zu speichern:

ALTER CONNECTION myconnection ENABLE FAILOVER TO ACCOUNTS myorg.myaccount2, myorg.myaccount3;

Fügen Sie einen Kommentar zu einer Verbindung hinzu:

ALTER CONNECTION myconnection SET COMMENT = 'New comment for connection';

Heraufstufen einer Sekundärverbindung zur Primärverbindung:

ALTER CONNECTION myconnection PRIMARY;
Zurück zum Anfang