Schritt 1: Dateiformatobjekte erstellen

Ein benanntes Dateiformatobjekt bietet eine komfortable Möglichkeit, alle Formatinformationen zu speichern, die zum Laden von Daten aus Dateien in Tabellen erforderlich sind.

Führen Sie CREATE FILE FORMAT aus, um ein Dateiformat zu erstellen, das im weiteren Verlauf des Tutorials verwendet werden soll.

Bei regelmäßiger Verwendung ist dieser Schritt optional, wird aber empfohlen, wenn Sie planen, eine große Anzahl von Dateien eines bestimmten Formats zu laden.

CSV-Dateiformat

Im folgenden Beispiel wird ein Dateiformat namens mycsvformat mit den folgenden Parametern erstellt:

TYPE = CSV

Dateiformattyp. Der Standardwert ist CSV.

FIELD_DELIMITER = ‚|‘

Zeichen, das Felder in einer Eingabedatei trennt. Der Standardwert ist ','.

SKIP_HEADER = 1

Anzahl der Kopfzeilen am Anfang der Datei. Der COPY-Befehl überspringt diese Zeilen beim Laden von Daten. Der Standardwert ist 0.

CREATE OR REPLACE FILE FORMAT mycsvformat
  TYPE = 'CSV'
  FIELD_DELIMITER = '|'
  SKIP_HEADER = 1;

JSON-Dateiformat

Im folgenden Beispiel wird ein Dateiformat namens myjsonformat mit den folgenden Parametern erstellt:

TYPE = JSON

Dateiformattyp. Der Standardwert ist CSV.

STRIP_OUTER_ARRAY = TRUE

Weist den JSON-Parser an, die Wurzelklammern [ ] zu entfernen.

CREATE OR REPLACE FILE FORMAT myjsonformat
  TYPE = 'JSON'
  STRIP_OUTER_ARRAY = TRUE;

Nächstes Thema: Schritt 2: Erstellen eines benannten Stagingobjekts