Datentypen

Snowflake unterstützt die meisten grundlegenden SQL-Datentypen (mit einigen Einschränkungen) bei Verwendung in Spalten, lokalen Variablen, Ausdrücken, Parametern und anderen geeigneten Orten.

In einigen Fällen können Daten eines Typs in einen anderen Typ konvertiert werden. Beispielsweise können INTEGER-Daten in FLOAT-Daten umgewandelt werden.

Einige Konvertierungen sind verlustfrei, bei anderen können jedoch Informationen verloren gehen. Der Umfang des Verlusts hängt von den Datentypen und dem jeweiligen Wert ab. Bei der Konvertierung von FLOAT in INTEGER werden zum Beispiel die Nachkommastellen entfernt. (Der Wert wird auf die nächste Ganzzahl gerundet.)

In einigen Fällen muss der Benutzer die gewünschte Konvertierung angeben, z. B. bei der Übergabe eines VARCHAR-Werts an die Funktion TIME_SLICE(), die einen TIMESTAMP-Wert erwartet. Wir nennen dies „explizites Umwandeln“. Weitere Informationen zum expliziten Umwandeln finden Sie unter Konvertierungsfunktionen.

In anderen Fällen werden die Datentypen automatisch konvertiert, z. B. bei der Addition eines FLOAT-Werts und eines INTEGER-Werts. Wir nennen dies „implizite Koersion“. In Snowflake werden Datentypen automatisch umgewandelt, wann immer dies notwendig und möglich ist. Weitere Informationen zur impliziten Koersion finden Sie unter Datentypkonvertierung.

Nächste Themen:

Zurück zum Anfang