Schritt 6: Zusammenfassung und Bereinigung

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben dieses einführende Tutorial erfolgreich abgeschlossen.

Nehmen Sie sich nun ein paar Minuten Zeit, um noch einmal eine kurze Zusammenfassung und die wichtigsten Punkte des Tutorials zu lesen. Möglicherweise sollten Sie auch eine Bereinigung des Datenspeichers in Betracht ziehen, indem Sie alle Objekte, die Sie im Tutorial erstellt haben, wieder löschen. Und am Ende der Seite finden Sie einige Links zu weiteren Themen in der Snowflake-Dokumentation, die Sie verwenden können, um Ihre Kenntnisse zu vertiefen.

Unter diesem Thema:

Zusammenfassung und Kernpunkte des Tutorials

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Laden der Daten in 2 Schritten erfolgt:

Schritt 1:

Bereitstellen der Dateien mit den zu ladenden Daten. Die Dateien können intern (in Snowflake) oder an einem externen Speicherort bereitgestellt werden.

Schritt 2:

Kopieren der Daten aus den bereitgestellten Dateien in eine Zieltabelle. Für diesen Schritt ist ein aktives Warehouse erforderlich. Außerdem muss zur Durchführung dieses Schrittes eine Tabelle vorhanden sein, in die Sie die Daten aus den Dateien laden können.

Folgende Punkte sollten Sie beim Laden von CSV-Dateien unbedingt beachten:

  • Eine CSV-Datei besteht aus einem oder mehreren Datensätzen, mit einem oder mehreren Feldern in jedem Datensatz und manchmal mit einem Kopfdatensatz.

  • Datensätze und Felder in jeder Datei sind durch Trennzeichen getrennt. Die Standardtrennzeichen sind:

    Datensätze

    Zeilenumbrüche

    Felder

    Kommas

    Mit anderen Worten, Snowflake erwartet, dass in einer CSV-Datei alle Datensätze durch Zeilenumbrüche und alle Felder (d. h. die einzelnen Werte) jedes Datensatzes durch Kommas getrennt sind. Wenn die als Datensatz- und Feldtrennzeichen verwendeten Zeichen unterschiedlich sind, müssen Sie dies beim Laden explizit als Teil des Dateiformats angeben.

  • Zwischen den Feldern in den Dateien und den Spalten der Tabelle, in die die Daten geladen werden, gibt es eine direkte Korrelation bezüglich:

    • Anzahl der Felder (in der Datei) und Spalten (in der Zieltabelle).

    • Positionen der Felder und Spalten innerhalb der jeweiligen Datei/Tabelle.

    • Datentypen, wie Zeichenfolge (string), Zahl (number) oder Datum (date), für Felder und Spalten.

    Wenn die Anzahl der Felder, die Positionen und die Datentypen nicht vollständig übereinstimmen, werden die Datensätze nicht geladen.

    Bemerkung

    Snowflake unterstützt das Laden von Dateien, bei denen die Felder nicht genau mit den Spalten der Zieltabelle übereinstimmen. Dies gehört jedoch zu den fortgeschrittenen Aspekten des Ladens von Daten (behandelt unter Transformieren von Daten während eines Ladevorgangs).

Bereinigung der Tutorialdaten (optional)

Führen Sie die folgenden DROP <Objekt>-Anweisungen aus, um Ihr System in den Zustand vor Beginn des Tutorials zurückzusetzen:

DROP DATABASE IF EXISTS sf_tuts;

DROP WAREHOUSE IF EXISTS sf_tuts_wh;

Tipp

Bevor Sie das Warehouse löschen, überlegen Sie, ob Sie eines der anderen Tutorials durchführen möchten, bei denen ein Warehouse benötigt wird. Möglicherweise können Sie Zeit und Credits sparen, indem Sie dieses Warehouse für andere Tutorials wiederverwenden.

Was kommt als Nächstes?

Wir empfehlen eine Fortsetzung der Einarbeitung in Snowflake mithilfe folgender Ressourcen: