Kategorien:

DDL für Benutzer und Sicherheit

CREATE TAG

Erstellt ein neues Tag oder ersetzt ein bestehendes Tag im System.

Siehe auch:

Festlegen von Tag-Werten, TAGS-Ansicht, DROP TAG, ALTER TAG, SHOW TAGS

Syntax

CREATE [ OR REPLACE ] TAG [ IF NOT EXISTS ] <name> [ COMMENT = '<string_literal>' ]

CREATE [ OR REPLACE ] TAG [ IF NOT EXISTS ] <name>
    [ ALLOWED_VALUES '<val_1>' [ , '<val_2>' , [ ... ] ] ]

Erforderliche Parameter

Name

Bezeichner für das Tag. Weisen Sie den Tag-Zeichenfolgenwert einem Objekt entweder mit einer CREATE <Objekt>-Anweisung oder einer ALTER <Objekt>-Anweisung zu.

Der Bezeichnerwert muss mit einem alphabetischen Zeichen beginnen und darf keine Leer- oder Sonderzeichen enthalten, es sei denn, die gesamte Bezeichnerzeichenfolge wird in doppelte Anführungszeichen gesetzt (z. B. „Mein Objekt“). Bei Bezeichnern, die in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen sind, ist auch die Groß-/Kleinschreibung zu beachten.

Weitere Details dazu finden Sie unter Anforderungen an Bezeichner.

Optionale Parameter

ALLOWED_VALUES 'Wert_1' [ , 'Wert_2' , [ ... ] ]

Gibt eine durch Kommas getrennte Liste der möglichen Zeichenfolgenwerte an, die dem Tag zugewiesen werden können, wenn das Tag mit dem entsprechenden CREATE <Objekt>- oder ALTER <Objekt>-Befehl auf einem Objekt festgelegt wird.

Die maximale Anzahl von Tag-Werten in dieser Liste ist 50.

Standard: NULL (alle Zeichenfolgenwerte sind zulässig, auch ein leerer Zeichenfolgenwert (d. h. ' ')).

COMMENT = 'Zeichenfolgenliteral'

Gibt einen Kommentar für das Tag an.

Standard: Kein Wert

Nutzungshinweise

  • Sie müssen eine Datenbank angeben (d. h. use database my_db;), bevor Sie die CREATE TAG-Anweisung ausführen.

  • Snowflake begrenzt die Anzahl der Tags in einem Konto auf 10.000.

  • Weitere Informationen darüber, wie Tags Snowflake-Objekten zugeordnet werden können, finden Sie unter Objekt-Tagging.

  • Weitere Informationen zur Tag-DDL-Autorisierung finden Sie unter Erforderliche Berechtigungen.

  • Metadaten:

    Achtung

    Kunden müssen sicherstellen, dass bei der Nutzung des Snowflake-Dienstes keine personenbezogenen Daten (außer für ein Objekt „Benutzer“), sensible Daten, exportkontrollierte Daten oder andere regulierte Daten als Metadaten eingegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Metadatenfelder in Snowflake.

Beispiele

Erstellen Sie ein Tag mit dem Schlüssel cost_center.

create tag cost_center comment = 'cost_center tag';