Kategorien:

DDL für benutzerdefinierte Funktionen, externe Funktionen und gespeicherte Prozeduren

DROP FUNCTION

Entfernt die angegebene benutzerdefinierte Funktion (UDF) aus dem aktuellen/spezifizierten Schema.

Siehe auch:

CREATE FUNCTION, SHOW FUNCTIONS

Syntax

DROP FUNCTION [ IF EXISTS ] <name> ( [ <arg_data_type> , ... ] )

Parameter

Name

Gibt den Bezeichner für die zu löschende UDF an. Wenn der Bezeichner Leerzeichen oder Sonderzeichen enthält, muss die gesamte Zeichenfolge in doppelte Anführungszeichen gesetzt werden. Bei Bezeichnern, die in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen sind, ist auch die Groß- und Kleinschreibung zu beachten.

Datentyp_des_Arguments [ , ... ]

Gibt den Datentyp der Argumente, falls vorhanden, für die UDF an. Die Argumenttypen sind notwendig, da UDFs die Überladung von Namen unterstützen (d. h. zwei UDFs im gleichen Schema können den gleichen Namen haben) und die Argumenttypen verwendet werden, um die UDF zu identifizieren, die Sie entfernen möchten.

Nutzungshinweise

  • Mit diesem Befehl kann eine externe Funktion gelöscht werden.

  • Gelöschte Funktionen können nicht wiederhergestellt werden; sie müssen neu erstellt werden.

Beispiele

Das folgende Beispiel zeigt die Wirkungsweise des Befehls DROP FUNCTION:

DROP FUNCTION multiply(number, number);

--------------------------------+
             status             |
--------------------------------+
 MULTIPLY successfully dropped. |
--------------------------------+