CREATE ROLE

Legen Sie eine neue Rolle an oder ersetzen Sie eine bestehende Rolle im System.

Nach dem Anlegen von Rollen können Sie der Rolle Objektberechtigungen zuweisen und die Rolle dann anderen Rollen oder einzelnen Benutzern zuweisen, um die Sicherheit der Zugriffssteuerung für Objekte im System zu ermöglichen.

Siehe auch:

GRANT <Berechtigungen>, GRANT ROLE, GRANT OWNERSHIP, DROP ROLE, ALTER ROLE, SHOW ROLES

Syntax

CREATE [ OR REPLACE ] ROLE [ IF NOT EXISTS ] <name>
  [ [ WITH ] TAG ( <tag_name> = '<tag_value>' [ , <tag_name> = '<tag_value>' , ... ] ) ]
  [ COMMENT = '<string_literal>' ]

Erforderliche Parameter

name

Bezeichner für die Rolle. Dieser muss für Ihr Konto eindeutig sein.

Der Bezeichner muss mit einem alphabetischen Zeichen beginnen und darf keine Leer- oder Sonderzeichen enthalten, es sei denn, die gesamte Bezeichnerzeichenfolge wird in doppelte Anführungszeichen gesetzt (z. B. "My object"). Bei Bezeichnern, die in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen sind, ist auch die Groß-/Kleinschreibung zu beachten.

Weitere Details dazu finden Sie unter Anforderungen an Bezeichner.

Optionale Parameter

TAG tag_name = 'tag_value' [ , tag_name = 'tag_value' , ... ]

Gibt den Namen des Tags und den Wert der Tag-Zeichenfolge an.

Der Tag-Wert ist immer eine Zeichenfolge, die maximale 256 Zeichen lang sein kann.

Weitere Informationen zur Angabe von Tags in einer Anweisung finden Sie unter Tag-Kontingente für Objekte und Spalten.

COMMENT = 'string_literal'

Gibt einen Kommentar für die Rolle an.

Standard: Kein Wert

Anforderungen an die Zugriffssteuerung

Eine Rolle, die zur Ausführung dieses SQL-Befehls verwendet wird, muss mindestens die folgenden Berechtigungen haben:

Berechtigung

Objekt

Anmerkungen

CREATE ROLE

Konto

Only the USERADMIN role, or a higher role, has this privilege by default. The privilege can be granted to additional roles as needed.

Eine Anleitung zum Erstellen einer kundenspezifischen Rolle mit einem bestimmten Satz von Berechtigungen finden Sie unter Erstellen von kundenspezifischen Rollen.

Allgemeine Informationen zu Rollen und Berechtigungen zur Durchführung von SQL-Aktionen auf sicherungsfähigen Objekten finden Sie unter Zugriffssteuerung in Snowflake.

Nutzungshinweise

  • Metadaten:

    Achtung

    Kunden müssen sicherstellen, dass bei der Nutzung des Snowflake-Dienstes keine personenbezogenen Daten (außer für ein Objekt „Benutzer“), sensible Daten, exportkontrollierte Daten oder andere regulierte Daten als Metadaten eingegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Metadatenfelder in Snowflake.

  • CREATE OR REPLACE <Objekt>-Anweisungen sind atomar. Das heißt, wenn das Objekt ersetzt wird, werden die Löschung des alten Objekts und die Erstellung des neuen Objekts in einer einzigen Transaktion verarbeitet.

Beispiele

CREATE ROLE myrole;
Zurück zum Anfang