Erläuterungen zur Datenübertragungsabrechnung von Snowflake

Cloudanbieter erheben Gebühren für ausgehende Daten in einem der folgenden Anwendungsfälle:

  • Daten werden innerhalb des Netzwerks derselben Cloudplattform von einer Region in eine andere übertragen.

  • Die Daten verlassen bei der Übertragung die Cloudplattform.

Um diese Kosten zu decken, berechnet Snowflake eine Gebühr pro Byte, wenn Benutzer Daten von Ihrem Snowflake-Konto (gehostet auf AWS, Google Cloud Platform oder Microsoft Azure) in einen Cloudspeicher in einer anderen Region derselben Cloudplattform oder in den Cloudspeicher einer anderen Cloudplattform entladen.

Der pro Byte berechnete Betrag hängt von der Region ab, in der Ihr Snowflake-Konto gehostet wird. Informationen zur Preisgestaltung für die Datenübertragung finden Sie auf der Preisseite (auf der Snowflake-Website).

Bemerkung

Beachten Sie, dass Snowflake keine Gebühren für eingehende Daten berechnet. Wenden Sie sich aber an Ihren Cloudspeicheranbieter (Amazon S3, Google Cloud Storage oder Microsoft Azure), um zu erfahren, ob für das Übertragen von Daten aus dem ursprünglichen Netzwerk und der ursprünglichen Region in das Netzwerk und die Region des Cloudanbieters, in denen Ihr Snowflake-Konto gehostet wird, Gebühren erhoben werden.

Unter diesem Thema:

Anwendungsfälle zur Abrechnung der Datenübertragung

Derzeit führen in Snowflake nur die folgenden Anwendungsfälle zu Gebühren für ausgehende Daten:

Entladen von Daten aus Snowflake

Entladen von Daten in den Cloudspeicher in eine Region oder auf eine Cloudplattform, die sich vom Speicherort unterscheidet, an dem Ihr Snowflake-Konto gehostet wird.

Datenbankreplikation

Replizieren von Daten auf ein Snowflake-Konto in einer Region oder auf einer Cloudplattform, die sich vom Speicherort unterscheidet, an dem Ihr primäres (ursprüngliches) Snowflake-Konto gehostet wird.

Externe Funktionen

Der von Ihrem Snowflake-Konto an einen AWS-gehosteten Remotedienst gesendete Netzwerkdatenverkehr wird mit der plattformübergreifenden Rate abgerechnet, unabhängig von der Cloudplattform, auf der Ihr Snowflake-Konto gehostet wird, oder der Region, in der sich Ihr Konto befindet.

Datenübertragungsverlauf

Mit dem Befehl COPY INTO <Speicherort> können Daten aus einer Tabelle (oder Abfrage) in Dateien in einem externen Stagingbereich entladen werden. Diese Option steht 14 Tage lang zur Verfügung.

Anzeigen des Datenübertragungsverlaufs für Ihr Konto

Benutzer mit der Rolle ACCOUNTADMIN können die Snowflake-Weboberfläche oder SQL verwenden, um die übertragene Datenmenge (in Bytes) für Ihr Snowflake-Konto innerhalb eines bestimmten Datumsbereichs anzuzeigen.

Um die Datenübertragungsbeträge für Ihr Konto anzuzeigen:

Weboberfläche

Klicken Sie auf Account Account tab » Billing & Usage.

SQL

Führen Sie eine Abfrage auf einer der folgenden Optionen durch: