Kategorien:

Funktionen für bedingte Ausdrücke

IFNULL

Wenn expr1 den Wert NULL hat, wird expr2 zurückgegeben, ansonsten wird expr1 zurückgegeben.

Aliasse

NVL

Syntax

IFNULL( <expr1> , <expr2> )

Argumente

expr1

Ein allgemeiner Ausdruck.

expr2

Ein allgemeiner Ausdruck.

Nutzungshinweise

  • Übergeben Sie möglichst Argumente desselben Typs. Vermeiden Sie die Übergabe von Argumenten unterschiedlichen Typs.

  • Wenn eines der Argumente eine Zahl ist, führt die Funktion automatisch eine Umwandlung der nichtnumerischen Zeichenfolgenargumente (z. B. 'a string') und der Zeichenfolgenargumente, die keine Konstanten sind, in den Typ NUMBER(18,5) aus.

    Wenn bei numerischen Zeichenfolgenargumenten, die keine Konstanten sind, NUMBER(18,5) nicht ausreicht, um den numerischen Wert darzustellen, müssen Sie das Argument in einen Typ umwandeln, der den Wert darstellen kann.

  • Jeder Ausdruck kann eine SELECT-Anweisung enthalten, die wiederum Mengenoperatoren enthalten kann, wie UNION, INTERSECT, EXCEPT und MINUS. Stellen Sie bei der Verwendung von Mengenoperatoren sicher, dass die Datentypen kompatibel sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Allgemeine Nutzungshinweise unter dem Thema Mengenoperatoren.

Sortierungsdetails

Beispiele

SELECT a, b, IFNULL(a,b), IFNULL(b,a) FROM i;

--------+--------+-------------+-------------+
   a    |   b    | ifnull(a,b) | ifnull(b,a) |
--------+--------+-------------+-------------+
 0      | 5      | 0           | 5           |
 0      | [NULL] | 0           | 0           |
 [NULL] | 5      | 5           | 5           |
 [NULL] | [NULL] | [NULL]      | [NULL]      |
--------+--------+-------------+-------------+
Zurück zum Anfang