Kategorien:

Systemfunktionen (Systemsteuerung)

SYSTEM$USER_TASK_CANCEL_ONGOING_EXECUTIONS

Bricht eine Ausführung der angegebenen Aufgabe ab, für die das System bereits mit der Verarbeitung begonnen hat (d. h. eine Ausführung mit Status EXECUTING in der TASK_HISTORY-Ausgabe).

Syntax

SYSTEM$USER_TASK_CANCEL_ONGOING_EXECUTIONS( '<task_name>' )

Argumente

Aufgabenname

Name der Aufgabe.

Nutzungshinweise

  • Aufgabenname ist eine Zeichenfolge und muss daher in einfache Anführungszeichen gesetzt werden:

    • Beachten Sie, dass der gesamte Name in einfache Anführungszeichen eingeschlossen werden muss, einschließlich Datenbank und Schema (wenn der Name vollqualifiziert ist), d. h. '<Datenbank>.<Schema>.<Aufgabenname>'.

    • Wenn der Aufgabenname zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet bzw. Sonderzeichen oder Leerzeichen enthält, sind doppelte Anführungszeichen erforderlich, damit Groß-/Kleinschreibung und die Zeichen korrekt verarbeitet werden. Die doppelten Anführungszeichen müssen in einfache Anführungszeichen eingeschlossen werden, d. h. '"<Aufgabenname>"'.

  • Um zu verhindern, dass zukünftige Ausführungen der Aufgabe gestartet werden, empfehlen wir, die Aufgabe zunächst anzuhalten (mit ALTER TASK … SUSPEND) und dann diese Funktion auszuführen.

    Beachten Sie, dass es derzeit einige Minuten dauert, bis die Snowflake-Clouddienste die Ausführung dieser Aufgabe erneut planen, wenn die Aufgabe bei Ausführung der Funktion nicht angehalten wird.

Beispiele

Bricht die aktuelle Ausführung einer Aufgabe mit einem Namen ab, bei dem die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet wird:

SELECT SYSTEM$USER_TASK_CANCEL_ONGOING_EXECUTIONS('mydb.myschema.mytask');

Bricht die aktuelle Ausführung einer Aufgabe mit einem Namen ab, bei dem die Groß-/Kleinschreibung beachtet wird:

SELECT SYSTEM$USER_TASK_CANCEL_ONGOING_EXECUTIONS('mydb.myschema."myTask"');