Kategorien:

Geodatenfunktionen, Konvertierungsfunktionen

TRY_TO_GEOGRAPHY

Analysiert eine Eingabe und gibt einen Wert vom Typ GEOGRAPHY zurück.

Diese Funktion ist im Wesentlichen identisch mit TO_GEOGRAPHY, außer dass sie NULL zurückgibt, wenn TO_GEOGRAPHY einen Fehler ausgeben würde.

Siehe auch:

TO_GEOGRAPHY

Syntax

Verwenden Sie eine der folgenden Optionen:

TRY_TO_GEOGRAPHY( <varchar_expression> )

TRY_TO_GEOGRAPHY( <binary_expression> )

TRY_TO_GEOGRAPHY( <variant_expression> )

Argumente

Varchar-Ausdruck

Das Argument muss ein Zeichenfolgenausdruck sein, der ein gültiges geometrisches Objekt in einem der folgenden Formate repräsentiert:

  • WKT (Well-Known Text)

  • WKB (Well-Known Binary) im Hexadezimalformat (ohne führendes 0x)

  • EWKT (Extended Well-Known Text)

  • EWKB (Extended Well-Known Binary) im Hexadezimalformat (ohne führendes 0x)

  • GeoJSON.

Binary-Ausdruck

Das Argument muss ein Binärausdruck im WKB- oder EWKB-Format sein.

Variant-Ausdruck

Das Argument muss ein OBJECT im GeoJSON-Format sein.

Rückgabewerte

Gibt einen Wert vom Typ GEOGRAPHY zurück.

Nutzungshinweise

  • Gibt NULL zurück, wenn der Eingabewert nicht als unterstütztes Format (WKT, WKB, EWKT, EWKB, GeoJSON) analysiert werden kann.

  • Gibt NULL zurück, wenn das Eingabeformat EWKT oder EWKB ist und die SRID nicht „4326“ ist. Siehe den Hinweis zur Verwendung von EWKT und EWKB.

  • Bei Koordinaten in WKT, EWKT und GeoJSON wird erst die Länge, dann die Breite angezeigt (z. B. POINT(Länge Breite)).

Beispiele

Das folgende Beispiel zeigt eine einfache Verwendung der Funktion TRY_TO_GEOGRAPHY mit VARCHAR-Daten:

select TRY_TO_GEOGRAPHY('Not a valid input for this data type.');
+-----------------------------------------------------------+
| TRY_TO_GEOGRAPHY('NOT A VALID INPUT FOR THIS DATA TYPE.') |
|-----------------------------------------------------------|
| NULL                                                      |
+-----------------------------------------------------------+