Kategorien:

Geodatenfunktionen, Konvertierungsfunktionen

TRY_TO_GEOGRAPHY

Analysiert eine Eingabe und gibt einen Wert vom Typ GEOGRAPHY zurück.

Diese Funktion ist im Wesentlichen identisch mit TO_GEOGRAPHY, außer dass sie NULL zurückgibt, wenn TO_GEOGRAPHY einen Fehler ausgeben würde.

Siehe auch:

TO_GEOGRAPHY

Syntax

Verwenden Sie eine der folgenden Optionen:

TRY_TO_GEOGRAPHY( <varchar_expression> )

TRY_TO_GEOGRAPHY( <binary_expression> )

TRY_TO_GEOGRAPHY( <variant_expression> )

Argumente

Varchar-Ausdruck

Das Argument muss ein Zeichenfolgenausdruck sein, der ein gültiges geometrisches Objekt in einem der folgenden Formate repräsentiert:

  • WKT (Well-Known Text)

  • WKB (Well-Known Binary) im Hexadezimalformat (ohne führendes 0x)

  • EWKT (Extended Well-Known Text)

  • EWKB (Extended Well-Known Binary) im Hexadezimalformat (ohne führendes 0x)

  • GeoJSON.

Binary-Ausdruck

Das Argument muss ein Binärausdruck im WKB- oder EWKB-Format sein.

Variant-Ausdruck

Das Argument muss ein OBJECT im GeoJSON-Format sein.

Rückgabewerte

Gibt einen Wert vom Typ GEOGRAPHY zurück.

Nutzungshinweise

  • Gibt NULL zurück, wenn der Eingabewert nicht als unterstütztes Format (WKT, WKB, EWKT, EWKB, GeoJSON) analysiert werden kann.

  • Gibt NULL zurück, wenn das Eingabeformat EWKT oder EWKB ist und die SRID nicht „4326“ ist. Siehe den Hinweis zur Verwendung von EWKT und EWKB.

Beispiele

Das folgende Beispiel zeigt eine einfache Verwendung der Funktion TRY_TO_GEOGRAPHY mit VARCHAR-Daten:

select TRY_TO_GEOGRAPHY('Not a valid input for this data type.');
+-----------------------------------------------------------+
| TRY_TO_GEOGRAPHY('NOT A VALID INPUT FOR THIS DATA TYPE.') |
|-----------------------------------------------------------|
| NULL                                                      |
+-----------------------------------------------------------+