Verbinden mit Ihren Konten

Unter diesem Thema werden die Formate für URL und Kontobezeichner beschrieben, die Sie für die Verbindung mit den Snowflake-Konten Ihrer Organisation benötigen.

Unter diesem Thema:

Verbinden mit der Snowflake-Weboberfläche

Weitere Informationen zur Verwendung eines Browsers zum Verbindung mit einem Konto in Snowsight, der Snowflake-Weboberfläche, finden Sie unter Anmelden bei Snowsight.

Verbinden mittels URL

Snowflake unterstützt mehrere URL-Formate, um ohne Browser eine Verbindung zu einem Snowflake-Konto herzustellen. Ein Identitätsanbieter könnte beispielsweise eine direkte URL verwenden, um mit Snowflake zu kommunizieren.

  • Das Format Kontoname verwendet zum Identifizieren des Kontos den Namen des Kontos und seine Organisation. Weitere Informationen zu Ermitteln der Namen von Organisation und Konto finden Sie unter Anzeigen des Namens Ihrer Organisation und der zugehörigen Konten.

  • Das Format Verbindungsname, bei dem der Kontoname durch den Namen einer Verbindung ersetzt wird, ist erforderlich, wenn das Feature Clientumleitung verwendet wird. Um den Namen der Verbindung zu ermitteln, führen Sie den Befehl SHOW CONNECTIONS aus.

  • Das alte Format Konto-Locator wird derzeit noch unterstützt, aber von seiner Verwendung wird abgeraten.

Standard-Konto-URLs

Das Standard-URL-Format kann in den meisten Fällen verwendet werden, in denen eine Snowflake-Konto-URL erforderlich ist, einschließlich:

  • SSO-Verbindungen (außer Okta)

  • SCIM-Basis-URL (außer Okta)

  • OAuth-Verbindungen zu Identitätsanbietern von Drittanbietern (außer Okta)

  • OAuth-Basis-URL für einen Snowflake-Autorisierungsserver

Die Standard-URL-Formate sind:

  • Kontoname: https://<Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>.snowflakecomputing.com

  • Verbindungsname: https://<Name_der_Organisation>-<Name_der_Verbindung>.snowflakecomputing.com

  • Konto-Locator (alt): https://<Konto-Locator>.<Region>.<Cloud>.snowflakecomputing.com

URLs für private Konnektivität

Bei der Verbindung zu Snowflake über private Konnektivität (z. B. AWS PrivateLink) muss die Zeichenfolge privatelink an den Kontobezeichner der Snowflake-Konto-URL angehängt werden.

  • Kontoname: https://<Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>.privatelink.snowflakecomputing.com

  • Verbindungsname: https://<Name_der_Organisation>-<Name_der_Verbindung>.privatelink.snowflakecomputing.com

  • Konto-Locator (alt): https://<Konto-Locator>.<Region>.privatelink.snowflakecomputing.com

Beachten Sie, dass zur Verwendung von privater Konnektivität die DNS-Datensätzen um die URL für private Konnektivität ergänzt werden müssen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:

Okta URLs

Wenn Sie Okta für SSO, SCIM oder OAuth verwenden und der Kontoname einen Unterstrich enthält, müssen Sie ein spezielles Format für den Kontonamen verwenden. Da Okta keine Unterstriche in URLs unterstützt, muss der Unterstrich im Kontonamen in einen Bindestrich umgewandelt werden.

  • Kontoname: https://<Name-der-Organisation>-<Name-des-Kontos>.snowflakecomputing.com

  • Verbindungsname: Verwenden Sie die Standard-URL

  • Konto-Locator (alt): Verwenden Sie die Standard-URL

Verbinden mit Clients, Konnektoren und Treibern

Für die Verbindung von Clients, Konnektoren und Treibern zu Snowflake gibt es eine Vielzahl von Syntaxvarianten. Im Allgemeinen sollten Sie die Variante verwenden, die den Organisationsnamen („Name_der_Organisation“) und den Kontonamen („Name_des_Kontos“) enthält, mit den folgenden Ausnahmen:

  • Wenn Sie das Feature Clientumleitung verwenden, müssen Sie statt des Kontonamens („Name_des_Kontos“) den Namen der Verbindung („Name_der_Verbindung“) verwenden. Beispiele für diese Syntax finden Sie unter Verwenden einer Verbindungs-URL.

  • Derzeit wird private Konnektivität zum Snowflake-Dienst unter Verwendung des Kontonamenformats nicht unterstützt. Als Problemumgehung fügen Sie privatelink an die Konto-Locator-Syntax an. Um zu überprüfen, welchen Wert Sie bei der Verbindung zu Snowflake mit privater Konnektivität verwenden müssen, rufen Sie die Funktion SYSTEM$GET_PRIVATELINK_CONFIG in Ihrem Snowflake-Konto auf.

SnowSQL
  • Kontoname: snowsql -a <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>

  • Konto-Locator: snowsql -a <Konto-Locator>

JDBC
  • Kontoname: jdbc:snowflake://<Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>.snowflakecomputing.com/?<Verbindungsparameter>

  • Konto-Locator: jdbc:snowflake://<Konto-Locator>.snowflakecomputing.com/?<Verbindungsparameter>

ODBC
  • Kontoname:

    • Server: <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>.snowflakecomputing.com

  • Konto-Locator:

    • Server: <Konto-Locator>.snowflakecomputing.com

Python
  • Kontoname:

    • Legen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT als <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos> fest.

  • Konto-Locator:

    • Legen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT als <Konto-Locator>.<Regions-ID>.<Cloud> fest.

.Net
  • Kontoname:

    • Legen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT als <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos> fest.

    • Legen Sie den Parameterwert HOST als Standardwert fest (.snowflakecomputing.com).

  • Konto-Locator:

    • Setzen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT auf <Konto-Locator>.

    • Setzen Sie den Parameterwert HOST auf den Standardwert .snowflakecomputing.com. Geben Sie an, ob Ihr Snowflake-Konto nicht in der Region us-west liegt.

Golang
  • Kontoname: db, err := sql.Open("snowflake", "jsmith:mypassword@<Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>/mydb/testschema?warehouse=mywh")

  • Konto-Locator: sql.Open("snowflake", "jsmith:mypassword@<Konto-Locator>/mydb/testschema?warehouse=mywh")

node.js
  • Kontoname: Legen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT als <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos> fest.

  • Konto-Locator: Legen Sie für den Parameter ACCOUNT den Wert <Konto-Locator>.<Regions-ID>.<Cloud> fest.

Spark (Konnektor)
  • Kontoname: Wie bei JDBC

  • Konto-Locator: Wie bei JDBC

Spark (Databricks)
  • Kontoname: <Konto-URL für Snowflake-Konto>

  • Konto-Locator: <Konto-Locator-URL für Snowflake-Konto>

Spark (Qubol)
  • Kontoname: Legen Sie für das Feld Host Address den Wert <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos>.snowflakecomputing.com fest.

  • Konto-Locator: Setzen Sie den Wert des Feldes Host Address auf <Konto-Locator>.snowflakecomputing.com.

PHP
  • Kontoname:

    • Legen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT als <Name_der_Organisation>-<Name_des_Kontos> fest.

    • Lassen Sie den Parameterwert REGION für alle Regionen leer.

  • Konto-Locator:

    • Setzen Sie den Wert des Parameters ACCOUNT auf <Konto-Locator>.

    • Legen Sie den Parameterwert REGION fest, wenn Ihr Snowflake-Konto nicht in der Region us-west liegt.

SQLAchemy
  • Kontoname: snowflake://<Benutzeranmeldename>:<Kennwort>@<Name_der_Organisation>-<Name_des-Kontos>

  • Konto-Locator: snowflake://<Benutzeranmeldename>:<Kennwort>@<Konto-Locator>.<Regions-ID>.<Cloud>

Rückwärtskompatibilität

Die Verwendung des alten Konto-Locators in einem Kontobezeichner oder einer Konto-URL wird zwar weiterhin unterstützt, es wird jedoch davon abgeraten.

Zurück zum Anfang