Überwachen des Warehouse-Workloads

Die Weboberfläche stellt ein Abfragelast-Diagramm zur Verfügung, das parallele Abfragen darstellt, die von einem Warehouse über einen Zeitraum von zwei Wochen verarbeitet wurden. Die Warehouse-Abfragelast misst die durchschnittliche Anzahl von Abfragen, die innerhalb eines bestimmten Intervalls ausgeführt oder in die Warteschlange gestellt wurden.

Unter diesem Thema:

Anzeigen des Lastüberwachungsdiagramms

Bemerkung

Um das Lastüberwachungsdiagramm anzuzeigen, müssen Sie eine Rolle mit der Berechtigung MONITOR für das Warehouse verwenden.

So zeigen Sie das Diagramm an:

Weboberfläche

Klicken Sie auf Warehouses Warehouses tab » <Warehouse-Name>

Die Seite Warehouse Load Over Time wird mit einem Balkendiagramm und einem Schieberegler zum Auswählen des im Diagramm verwendeten Zeitfensters angezeigt. Standardmäßig zeigt das Diagramm die letzten 8 Stunden in 5-Minuten-Intervallen an.

Snowflake web interface warehouse load monitoring chart

Verwenden des Schiebereglers

Um das Diagramm zu verwenden, wählen Sie zunächst mit dem Schieberegler den Zeitraum aus, der im Diagramm angezeigt werden soll. Sie können einen Bereich von 8 Stunden (Minimum) bis 14 Tagen (Maximum) auswählen. Das Diagramm zeigt die Gesamtlast der Abfrage in Abständen von 5 Minuten bis 1 Stunde an, abhängig vom ausgewählten Bereich. Wenn Sie die Größe des Bereichs ändern, ändern sich die Intervalle dynamisch, um die entsprechende Skalierung beizubehalten.

Sie können den Schieberegler auch an eine beliebige Position innerhalb des 14-Tage-Bereichs ziehen, um die Last für diesen Zeitraum anzuzeigen.

Erläuterungen zum Balkendiagramm

Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Balken, um die durchschnittliche Anzahl der vom Warehouse während des dargestellten Zeitraums verarbeiteten Abfragen anzuzeigen. Der Balken zeigt die individuelle Last für jeden Abfragestatus an, der innerhalb des Intervalls aufgetreten ist:

Abfragestatus

Beschreibung

Running

Abfragen, die während des Intervalls aktiv waren. Beachten Sie, dass sie möglicherweise bereits vor dem Intervall gestartet und danach weiter ausgeführt wurden.

Queued

Abfragen, die aufgrund von Warehouse-Überlastung auf ihre Ausführung warteten (d. h. auf die Ausführung anderer Abfragen und auf freie Computeressourcen).

Queued (Provisioning)

Abfragen, die gewartet haben, während das Warehouse Server bereitgestellt hat. Tritt normalerweise nur in den ersten Minuten auf, nachdem ein Warehouse fortgesetzt wurde.

Queued (Repairing)

Abfragen, die gewartet haben, während das Warehouse Server reparierte. Kommt nur selten vor und dauert normalerweise nicht länger als einige Minuten.

Wie wird die Abfragelast berechnet?

Die Abfragelast wird berechnet, indem die Ausführungszeit (in Sekunden) aller Abfragen in einem Intervall durch die Gesamtzeit (in Sekunden) für das Intervall geteilt wird.

Betrachten Sie das folgende Beispiel:

Snowflake Warehouse Load Monitoring Example

Das Diagramm zeigt, dass während des Fünf-Minuten-Intervalls die Last von aktiven Abfragen 0,92 und die Last von Abfragen in der Warteschlangen (aufgrund von Warehouse-Last) 0,08 war. Die folgende Tabelle zeigt, wie diese Werte auf der Grundlage der fünf Abfragen berechnet wurden, die während des Intervalls zur Warehouse-Last beigetragen haben:

Abfrage

Status

Ausführungszeit/Intervall (in Sekunden)

Abfragelast

Abfrage 1

In Ausführung

30 / 300

0,10

Abfrage 2

In Ausführung

201 / 300

0,67

Abfrage 3

In Ausführung

15 / 300

0,05

Abfrage 4

In Ausführung

30 / 300

0,10

Last in Ausführung

0,92

Abfrage 5

In Warteschlange

24 / 300

0,08

Last in Warteschlange

0,08

TOTAL WAREHOUSE LOAD

1,00

Die tatsächliche Anzahl der aktiven Abfragen (und die Dauer der einzelnen Abfragen) während eines bestimmten Intervalls können Sie der Seite History History tab entnehmen. Filtern Sie auf der Seite den Abfrageverlauf nach Warehouse, und scrollen Sie dann zu dem im Lastüberwachungsdiagramm angegebenen Intervall.

Verwenden des Lastüberwachungsdiagramms zur Entscheidungsfindung

Das Lastüberwachungsdiagramm kann Ihnen helfen, Entscheidungen hinsichtlich der Verwaltung Ihrer Warehouses zu treffen, indem es aktuelle und historische Nutzungsmuster anzeigt.

Langsame Abfrageleistung

Wenn Sie feststellen, dass eine Abfrage langsam ausgeführt wird, prüfen Sie, ob ein überlastetes Warehouse dazu führt, dass die Abfrage um Ressourcen konkurriert oder in die Warteschlange gestellt wird:

  • Wenn die Last der aktiven Abfragen hoch ist oder die Warteschlange verwendet werden muss, sollten Sie ein separates Warehouse starten und die in der Warteschlange befindlichen Abfragen in dieses Warehouse verschieben. Wenn Sie Multi-Cluster-Warehouses verwenden, können Sie alternativ Ihre Multi-Cluster-Einstellungen ändern, um zusätzliche Cluster hinzuzufügen und so mit höherer Parallelität zu arbeiten.

    Snowflake Warehouse Showing a High Load
  • Wenn die Last der ausgeführten Abfragen gering ist, können Sie die Größe des Warehouse ändern, um mehr Computeressourcen bereitzustellen. Sie müssen die Abfrage erneut starten, um die hinzugefügten Ressourcen nutzen zu können.

    Snowflake Warehouse showing a low load

Spitzenabfrageleistung

Analysieren Sie den täglichen Workload des Warehouse in den letzten zwei Wochen. Wenn wiederkehrende Nutzungsspitzen auftreten, sollten Sie in Betracht ziehen, einen Teil der Spitzenlast in ein eigenes Warehouse zu verschieben und den verbleibende Workload möglicherweise in einem kleineren Cluster auszuführen. Alternativ können Sie Ihre Multi-Cluster-Einstellungen ändern, um weitere Cluster hinzuzufügen und so mit höherer Parallelität zu arbeiten.

Snowflake Warehouse showing daily usage over a two-Week period

Wenn Sie feststellen, dass Ihr aktueller Workload erheblich höher als normal ist, öffnen Sie die Seite History History tab, um zu ermitteln, welche Abfragen zur höheren Verarbeitungslast beitragen.

Übermäßige Credit-Nutzung

Analysieren Sie den täglichen Workload des Warehouse in den letzten zwei Wochen. Wenn das Diagramm wiederkehrende Zeiträume anzeigt, in denen das Warehouse aktiv war und Credits verbraucht hat, die Gesamtabfragelast jedoch über einen längeren Zeitraum weniger als 1 betrug, ist die Verwendung des Warehouse ineffizient. Sie können eine der folgenden Aktionen in Betracht ziehen:

  • Verringern Sie die Warehouse-Größe. Beachten Sie, dass das Verringern der Warehouse-Größe im Allgemeinen die Ausführungszeit der Abfrage erhöht.

  • Verringern Sie für ein Multi-Cluster-Warehouse den Parameterwert MIN_CLUSTER_COUNT.