Schemas:

ACCOUNT_USAGE , READER_ACCOUNT_USAGE

LOGIN_HISTORY-Ansicht

Mit dieser Account Usage-Ansicht können Anmeldeversuche von Snowflake-Benutzern innerhalb der letzten 365 Tage (1 Jahr) abgefragt werden.

Details zu den Fehlercodes und Fehlermeldungen bei fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen finden Sie in der folgenden Dokumentation:

Spalten

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

READER_ACCOUNT_NAME

TEXT

Name des Leserkontos für das Authentifizierungsereignis des Benutzers. Spalte in der Ansicht nur im READER_ACCOUNT_USAGE-Schema enthalten.

EVENT_ID

NUMBER

Interner/vom System generierter Bezeichner für den Anmeldeversuch.

EVENT_TIMESTAMP

TIMESTAMP_LTZ

Zeit (in der Zeitzone UTC) des Auftretens des Ereignisses.

EVENT_TYPE

TEXT

Ereignistyp, z. B. LOGIN bei Authentifizierungsereignissen.

USER_NAME

TEXT

Benutzer, der diesem Ereignis zugeordnet ist.

CLIENT_IP

TEXT

IP-Adresse, von der die Anfrage stammte.

REPORTED_CLIENT_TYPE

TEXT

Gemeldeter Typ der Clientsoftware, z. B. JDBC_DRIVER, ODBC_DRIVER usw. Diese Informationen werden nicht authentifiziert.

REPORTED_CLIENT_VERSION

TEXT

Gemeldete Version der Clientsoftware. Diese Informationen werden nicht authentifiziert.

FIRST_AUTHENTICATION_FACTOR

TEXT

Methode zur Authentifizierung des Benutzers (der erste Faktor bei Verwendung von mehrstufiger Authentifizierung).

SECOND_AUTHENTICATION_FACTOR

TEXT

Der zweite Faktor bei Verwendung von mehrstufiger Authentifizierung; ansonsten NULL.

IS_SUCCESS

TEXT

Gibt an, ob die Benutzeranfrage erfolgreich war oder nicht.

ERROR_CODE

NUMBER

Fehlercode, wenn die Anfrage nicht erfolgreich war.

ERROR_MESSAGE

TEXT

Fehlermeldung, die an den Benutzer zurückgegeben wird, wenn die Anfrage nicht erfolgreich war.

RELATED_EVENT_ID

NUMBER

Reserviert für zukünftige Verwendung.

CONNECTION

TEXT

Name der vom Client verwendeten Verbindung, oder NULL, wenn der Client keine Verbindungs-URL verwendet. Die Verbindung ist ein Snowflake-Objekt, das als Teil der Vorschau für die Clientumleitungsfunktion eingeführt wurde. Es repräsentiert eine Verbindungs-URL, für die über mehrere Konten hinweg ein Failover ausgeführt werden kann, um Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung zu ermöglichen. . , HINWEIS: Wenn sich ein Client über einen Identitätsanbieter (IdP) authentifiziert, der mit der Konto-URL und nicht mit der Verbindungs-URL konfiguriert ist, leitet der IdP den Client nach Abschluss der Authentifizierung an die Konto-URL weiter. Die Spalte CONNECTION für dieses Anmeldeereignis ist NULL. Siehe Authentifizierung und Clientumleitung.

Nutzungshinweise

  • Die Latenz der Ansicht kann bis zu 120 Minuten (2 Stunden) betragen.

  • Für Anmeldeereignisse, die durch interne Snowflake-Operationen ausgelöst werden, die Ihre Nutzung unterstützen, wird INTERNAL_SNOWFLAKE_IP/0.0.0.0 als Client-IP verwendet. Wenn beispielsweise ein Benutzer in Snowsight auf ein Arbeitsblatt zugreift, erstellt Snowflake ein Anmeldeereignis, das von INTERNAL_SNOWFLAKE_IP/0.0.0.0 stammt, da Arbeitsblätter als eindeutige Sitzungen existieren.

Zurück zum Anfang