Kategorien:

Information Schema, Tabellenfunktionen

COPY_HISTORY

Diese Tabellenfunktion kann verwendet werden, um den Ladeverlauf von Snowflake-Daten anhand verschiedener Dimensionen abzufragen. Die Funktion gibt Ladeaktivitäten für COPY INTO <Tabelle>-Anweisungen und kontinuierliches Datenladen mit Snowpipe zurück. Diese Tabellenfunktion weist keine Begrenzung auf 10.000 Zeilen auf wie LOAD_HISTORY-Ansicht. Die Ergebnisse können mithilfe von SQL-Prädikaten gefiltert werden.

Bemerkung

Die Funktion gibt die Datenladeaktivitäten der letzten 14 Tage zurück.

Syntax

COPY_HISTORY(
      TABLE_NAME => '<string>'
       , START_TIME => <constant_expr>
      [, END_TIME => <constant_expr> ] )

Argumente

Benötigt:

TABLE_NAME => 'Zeichenfolge'

Eine Zeichenfolge, mit der ein Tabellenname angegeben wird.

START_TIME => Konstantenausdruck

Zeitstempel (im Format TIMESTAMP_LTZ) aus den letzten 14 Tagen, der den Beginn des Zeitbereichs zum Abrufen von Ladeereignissen markiert.

Optional:

END_TIME => Konstantenausdruck

Zeitstempel (im Format TIMESTAMP_LTZ) aus den letzten 14 Tagen, der das Ende des Zeitbereichs zum Abrufen von Ladeereignissen markiert.

Standard: CURRENT_TIMESTAMP.

Nutzungshinweise

  • Beim Aufrufen einer Tabellenfunktion des Information Schema muss die Sitzung über ein aktives INFORMATION_SCHEMA-Schema verfügen oder der Funktionsname muss vollqualifiziert sein. Weitere Details dazu finden Sie unter Information Schema.

Ausgabe

Die Funktion gibt die folgenden Spalten zurück:

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

FILE_NAME

TEXT

Name der Quelldatei und relativer Pfad zur Datei.

STAGE_LOCATION

TEXT

Name des Stagingbereichs, in dem sich die Quelldatei befindet.

LAST_LOAD_TIME

TIMESTAMP_LTZ

Datum und Zeit des Ladedatensatzes. Beim Laden von Massendaten ist dies der Zeitpunkt, zu dem das Laden der Datei gestartet wurde. Für Snowpipe ist dies der Zeitpunkt, zu dem das Laden der Datei abgeschlossen ist.

ROW_COUNT

NUMBER

Anzahl der Zeilen, die aus der Quelldatei geladen wurden.

ROW_PARSED

NUMBER

Anzahl der analysierten Zeilen aus der Quelldatei; NULL, wenn STATUS ‚LOAD_IN_PROGRESS‘ ist.

FILE_SIZE

NUMBER

Größe der mittels Pipe geladenen Quelldatei; NULL bei Ladevorgängen mit COPY-Anweisung.

FIRST_ERROR_MESSAGE

TEXT

Erster Fehler der Quelldatei.

FIRST_ERROR_LINE_NUMBER

NUMBER

Zeilennummer des ersten Fehlers.

FIRST_ERROR_CHARACTER_POS

NUMBER

Position des ersten Fehlerzeichens.

FIRST_ERROR_COLUMN_NAME

TEXT

Spaltenname des ersten Fehlers.

ERROR_COUNT

NUMBER

Anzahl der Fehlerzeilen in der Quelldatei.

ERROR_LIMIT

NUMBER

Wenn die Anzahl der Fehler diese Grenze erreicht, wird der Vorgang abgebrochen.

STATUS

TEXT

Status: LOAD_IN_PROGRESS, LOADED, LOAD_FAILED, PARTIALLY_LOADED oder LOAD_SKIPPED.

TABLE_CATALOG_NAME

TEXT

Name der Datenbank, in der sich die Zieltabelle befindet.

TABLE_SCHEMA_NAME

TEXT

Name des Schemas, in dem sich die Zieltabelle befindet.

TABLE_NAME

TEXT

Name der Zieltabelle.

PIPE_CATALOG_NAME

TEXT

Name der Datenbank, in der sich die Pipe befindet.

PIPE_SCHEMA_NAME

TEXT

Name des Schemas, in dem sich die Pipe befindet.

PIPE_NAME

TEXT

Name der Pipe, die zum Definieren der Ladeparameter dient; NULL bei Ladevorgängen mit COPY-Anweisung.

PIPE_RECEIVED_TIME

TIMESTAMP_LTZ

Datum und Uhrzeit des Empfangs der INSERT-Anfrage für die über die Pipe geladene Datei; NULL bei Ladevorgängen mit COPY-Anweisung.

Beispiele

Abrufen von Details zu allen Ladeaktivitäten in der letzten Stunde:

select *
from table(information_schema.copy_history(TABLE_NAME=>'MYTABLE', START_TIME=> DATEADD(hours, -1, CURRENT_TIMESTAMP())));