SHOW MATERIALIZED VIEWS

Listet die materialisierten Ansichten auf, für die Sie Zugriffsrechte haben.

Weitere Informationen zu materialisierten Ansichten finden Sie unter Verwenden von materialisierten Ansichten.

Siehe auch:

CREATE MATERIALIZED VIEW, ALTER MATERIALIZED VIEW, DROP MATERIALIZED VIEW, DESCRIBE MATERIALIZED VIEW

Syntax

SHOW MATERIALIZED VIEWS [ LIKE '<pattern>' ]
                        [ IN
                             {
                               ACCOUNT                  |

                               DATABASE                 |
                               DATABASE <database_name> |

                               SCHEMA                   |
                               SCHEMA <schema_name>     |
                               <schema_name>
                             }
                        ]

Parameter

LIKE 'pattern'

Filtert die Befehlsausgabe nach dem Objektnamen. Der Filter verwendet eine Mustererkennung ohne Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung, aber mit Unterstützung von SQL-Platzhalterzeichen (% und _).

Die folgenden Muster geben beispielsweise die gleichen Ergebnisse zurück:

... LIKE '%testing%' ...
... LIKE '%TESTING%' ...
[ IN ... ]

Gibt optional den Geltungsbereich des Befehls an. Geben Sie eine der folgenden Optionen an:

ACCOUNT

Gibt Datensätze für das gesamte Konto zurück.

DATABASE, . DATABASE db_name

Gibt Datensätze für die aktuell verwendete Datenbank oder eine angegebene Datenbank (db_name) zurück.

Wenn Sie DATABASE ohne db_name angeben und aktuell keine Datenbank in Verwendung ist, hat das Schlüsselwort keine Auswirkungen auf die Ausgabe.

SCHEMA, . SCHEMA schema_name, . schema_name

Gibt Datensätze für das aktuell verwendete Schema oder ein angegebenes Schema (schema_name) zurück.

SCHEMA ist optional, wenn aktuell eine Datenbank in Verwendung ist oder wenn Sie für schema_name den vollqualifizierten Schemanamen (z. B. db.schema) angeben.

Wenn aktuell keine Datenbank in Verwendung ist, hat die Angabe von SCHEMA keine Auswirkungen auf die Ausgabe.

Standard: Abhängig davon, ob für die Sitzung aktuell eine Datenbank in Verwendung ist:

  • Datenbank: DATABASE ist der Standardwert (d. h. der Befehl gibt die Objekte zurück, für die Sie Berechtigungen zum Anzeigen in der Datenbank haben).

  • Keine Datenbank: ACCOUNT ist die Standardeinstellung (d. h. der Befehl gibt die Objekte zurück, für die Sie Berechtigungen zum Anzeigen in Ihrem Konto haben).

Nutzungshinweise

  • Für die Ausführung des Befehls ist kein aktives Warehouse erforderlich.

  • Der Befehl gibt maximal 10.000 Datensätze für den angegebenen Objekttyp zurück, wie durch die Zugriffsrechte für die Rolle vorgegeben, die zur Ausführung des Befehls verwendet wird. Datensätze, die über dem Limit von 10.000 liegen, werden nicht zurückgegeben, selbst wenn ein Filter angewendet wird.

    Um Ergebnisse anzuzeigen, für die mehr als 10.000 Datensätze existieren, fragen Sie die entsprechende Ansicht (falls vorhanden) in der Datei Snowflake Information Schema ab.

  • Um die Ausgabe dieses Befehls nachzubearbeiten, können Sie die Funktion RESULT_SCAN verwenden, die die Ausgabe wie eine abfragbare Tabelle behandelt.

  • Die Ausgabespalten ähneln den Ausgabespalten für SHOW TABLES, enthalten jedoch die folgenden zusätzlichen Spalten:

    • refresh_on: Zeitpunkt der letzten Aktualisierung

    • compacted_on: Zeitpunkt der letzten Komprimierung

    • behind_by: Wenn der Hintergrundprozess, der die materialisierte Ansicht mit Änderungen aus der Basistabelle aktualisiert, die materialisierte Ansicht noch nicht auf den neuesten Stand gebracht hat, wird in dieser Spalte angezeigt, wie viele Sekunden die materialisierte Ansicht ungefähr hinter der Basistabelle liegt. Doch selbst wenn sich zeigt, dass die materialisierte Ansicht nicht auf dem neuesten Stand ist, liefern alle Abfragen auf der materialisierten Ansicht immer noch aktuelle Ergebnisse (diese können nur etwas länger dauern, da zusätzliche Informationen aus der Basistabelle abgerufen werden).

  • Der Befehl SHOW VIEWS zeigt auch Informationen zu materialisierten Ansichten an.

Ausgabe

Die Befehlsausgabe enthält Spalteneigenschaften und Metadaten in den folgenden Spalten:

| created_on | name | reserved | database_name | schema_name | cluster_by | rows | bytes | source_database_name | source_schema_name | source_table_name | refreshed_on | compacted_on | owner | invalid | invalid_reason | behind_by | comment | text | is_secure | automatic_clustering |

Spalte

Beschreibung

created_on

Der Zeitstempel, zu dem die materialisierte Ansicht erstellt wurde.

name

Der Name der materialisierten Ansicht.

reserved

(Reserviert für zukünftige Verwendung.)

database_name

Der Name der Datenbank, in der die materialisierte Ansicht vorhanden ist.

schema_name

Der Name des Schemas, in dem die materialisierte Ansicht vorhanden ist.

cluster_by

Informationen zu den Clustering-Spalten (wenn die materialisierte Ansicht geclustert ist).

rows

Die Anzahl der Zeilen in der materialisierten Ansicht.

bytes

Die Anzahl der Datenbytes in der materialisierten Ansicht.

source_database_name

Der Name der Datenbank, in der die Basistabelle der materialisierten Ansicht vorhanden ist.

source_schema_name

Der Name des Schemas, in dem die Basistabelle der materialisierten Ansicht vorhanden ist.

source_table_name

Der Name der Basistabelle der materialisierten Ansicht.

refreshed_on

Der Zeitstempel, zu dem die materialisierte Ansicht zuletzt aktualisiert wurde.

compacted_on

Der Zeitstempel, zu dem die materialisierte Ansicht zuletzt komprimiert wurde.

owner

Der Besitzer der materialisierten Ansicht.

invalid

„True“, wenn die materialisierte Ansicht derzeit ungültig ist (z. B. wenn die Basistabelle eine Spalte gelöscht hat, die von der Ansicht verwendet wurde), sonst „false“.

invalid_reason

Der Grund (falls vorhanden), warum die materialisierte Ansicht derzeit ungültig ist.

behind_by

Zeitspanne, mit der die Aktualisierungen der materialisierten Ansicht hinter den Aktualisierungen der Basistabelle zurückliegen.

comment

Optionaler Kommentar.

text

Der Text des Befehls, der diese materialisierte Ansicht erstellt hat (z. B. CREATE MATERIALIZED VIEW ...).

is_secure

„True“, wenn die materialisierte Ansicht eine sichere Ansicht ist, sonst „false“.

automatic_clustering

„True“, wenn die Ansicht geclustert ist und die Clusterbildung automatisch erfolgt.

Beispiele

Anzeigen aller materialisierten Ansichten:

SHOW MATERIALIZED VIEWS;

Nur materialisierte Ansichten mit Namen anzeigen, die dem angegebenen regulären Ausdruck entsprechen:

SHOW MATERIALIZED VIEWS LIKE 'mv1%';

+-------------------------------+------+----------+---------------+-------------+------------+------+-------+----------------------+--------------------+-------------------+-------------------------------+--------------+----------+---------+----------------+-----------+---------+--------------------------------------------+-----------+----------------------+
| created_on                    | name | reserved | database_name | schema_name | cluster_by | rows | bytes | source_database_name | source_schema_name | source_table_name | refreshed_on                  | compacted_on | owner    | invalid | invalid_reason | behind_by | comment | text                                       | is_secure | automatic_clustering |
|-------------------------------+------+----------+---------------+-------------+------------+------+-------+----------------------+--------------------+-------------------+-------------------------------+--------------+----------+---------+----------------+-----------+---------+--------------------------------------------+-----------|----------------------+
| 2018-10-05 17:13:17.579 -0700 | MV1  |          | TEST_DB1      | PUBLIC      |            |    0 |     0 | TEST_DB1             | PUBLIC             | INVENTORY         | 2018-10-05 17:13:50.373 -0700 | NULL         | SYSADMIN | false   | NULL           | 0s        |         | CREATE OR REPLACE MATERIALIZED VIEW mv1 AS | false     | OFF                  |
|                               |      |          |               |             |            |      |       |                      |                    |                   |                               |              |          |         |                |           |         |       SELECT ID, price FROM inventory;     |           |                      |
+-------------------------------+------+----------+---------------+-------------+------------+------+-------+----------------------+--------------------+-------------------+-------------------------------+--------------+----------+---------+----------------+-----------+---------+--------------------------------------------+-----------+----------------------+
Zurück zum Anfang