Kategorien:

Geodatenfunktionen

ST_CONTAINS

Intuitiv gibt diese Funktion TRUE zurück, wenn sich das zweite Geodatenobjekt vollständig innerhalb des ersten Geodatenobjekts befindet.

Streng genommen enthält das Objekt g1 genau dann das Objekt g2, wenn keine Punkte von g2 außerhalb von g1 liegen und mindestens ein Punkt des Inneren von B im Inneren von liegt A. Diese Definition enthält bestimmte Feinheiten, die nicht sofort offensichtlich sind. Weitere Details dazu finden Sie unter:

Bemerkung

Diese Funktion unterstützt nicht die Verwendung einer GeometryCollection oder FeatureCollection als Eingabewert.

Siehe auch:

ST_WITHIN, ST_COVERS, ST_COVEREDBY

Syntax

ST_CONTAINS( <geography_expression_1> , <geography_expression_2> )

Argumente

Geografischer_Ausdruck_1

Ein GEOGRAPHY-Objekt, das nicht ein GeometryCollection oder FeatureCollection ist.

Geografischer_Ausdruck_2

Ein GEOGRAPHY-Objekt, das nicht ein GeometryCollection oder FeatureCollection ist.

Rückgabewerte

Ein BOOLEAN-Wert.

Beispiele

Das folgende Beispiel zeigt eine einfache Verwendung der Funktion ST_CONTAINS:

create table geospatial_table_01 (g1 GEOGRAPHY, g2 GEOGRAPHY);
insert into geospatial_table_01 (g1, g2) values 
    ('POLYGON((0 0, 3 0, 3 3, 0 3, 0 0))', 'POLYGON((1 1, 2 1, 2 2, 1 2, 1 1))');
SELECT ST_CONTAINS(g1, g2) 
    FROM geospatial_table_01;
+---------------------+
| ST_CONTAINS(G1, G2) |
|---------------------|
| True                |
+---------------------+