Verwenden von Arbeitsblättern für Abfragen / DML / DDL

Die Seite Worksheets Worksheet tab bietet eine leistungsstarke und vielseitige Benutzeroberfläche zum Erstellen und Übermitteln von SQL-Abfragen sowie zum Ausführen der meisten anderen DML- und aller DDL-Operationen und zum Anzeigen der Ergebnisse nach Verarbeitung der Anweisungen.

Bemerkung

Eine Vorschau von Snowsight, dem für die Datenanalyse entwickelten Nachfolger von SQL Worksheets, wurde in Juni 2020 eingeführt. Wir empfehlen Ihnen, diese Gelegenheit zu nutzen, um sich mit den neuen Features und Funktionen vertraut zu machen.

Snowsight ist standardmäßig nur für Kontoadministratoren (d. h. Benutzer mit der Rolle ACCOUNTADMIN) aktiviert. Um Snowsight für alle Rollen zu aktivieren, muss sich ein Kontoadministrator bei der neuen Weboberfläche anmelden und den Support explizit aktivieren.

Beachten Sie, dass Vorschaufunktionen für Evaluierungs- und Testzwecke vorgesehen sind und nicht für den Einsatz in der Produktion empfohlen werden.

Unter diesem Thema:

Übersicht zu den Funktionen

Worksheet page in the Snowflake web interface
  1. Objektbrowser

  2. Arbeitsblatt hinzufügen

  3. Dropdown-Menü:

    • Arbeitsblätter verwalten (suchen, öffnen, löschen, umbenennen)

    • Tutorial öffnen

    • Skript laden

  4. Dropdown-Menü:

    • Aktuelle Datenbank, aktuelles Schema oder aktuelles Warehouse für das aktuelle Arbeitsblatt ohne Datenverlust ändern

    • Aktuelles Warehouse fortsetzen/anhalten oder Größe ändern

  5. Dropdown-Menü:

    • Skript laden

    • Textmarkierung aktivieren/deaktivieren

    • Ausführungsbestätigung ein-/ausblenden

    • Aktuelles Arbeitsblatt löschen

  6. SQL-Editor

  7. Ergebnisse herunterladen

  8. Ergebnisse in Zwischenablage kopieren

  9. Ergebnisfenster maximieren/wiederherstellen

  10. Spalten ein-/ausblenden

Arbeitsblätter erfüllen alle Ihre Geschäfts- und Workflow-Anforderungen, darunter:

  • Ausführen von Ad-hoc-Abfragen und Ausführen anderer SQL-Operationen.

  • Öffnen mehrerer Arbeitsblätter gleichzeitig in jeweils einer separaten Sitzung, sodass Abfragen in verschiedenen Arbeitsblättern mit unterschiedlichen Kontexten ausgeführt werden können, ohne die Leistung der UI zu beeinträchtigen.

  • Speichern eines Arbeitsblatts zur späteren Verwendung.

  • Öffnen eines Arbeitsblatts aus Ihrer Bibliothek mit gespeicherten Arbeitsblättern.

    Bemerkung

    • Gespeicherte Arbeitsblätter sind außerhalb der Snowflake-Weboberfläche nicht zugänglich.

    • Gespeicherte Arbeitsblätter können derzeit nicht für andere Benutzer freigegeben werden.

  • Laden von SQL-Skriptdateien von Ihrer Workstation oder Ihrem Netzwerk in ein Arbeitsblatt. Nach dem Laden der Skriptdatei können Sie diese optional bearbeiten und in der Bibliothek gespeicherter Arbeitsblätter speichern.

  • Abmelden ohne Verlust des Arbeitsergebnisses. Snowflake behält den statischen Inhalt von jedem Arbeitsblatt bei, damit Sie sich später wieder anmelden und Ihre Arbeit dort fortsetzen können, wo Sie aufgehört haben. Snowflake zeigt die Arbeitsblätter an, die beim Abmelden geöffnet waren.

    Beachten Sie, dass verkleinerte Bereiche, Breitenänderungen an den Spalten für Ergebnis-/Datenvorschau und sogar die Cursorposition im SQL-Editor bleiben erhalten:

    • Beim Wechseln zwischen geöffneten Arbeitsblättern.

    • Beim Schließen und erneuten Öffnen desselben Arbeitsblatts.

    • Zwischen Benutzersitzungen.

  • Angeben einer anderen Rolle für jedes Arbeitsblatt und Wechseln der Rollen ohne Verlust der Arbeitsergebnisse. Sie können bestimmte Anweisungen in einem Arbeitsblatt ausführen und dann die Rollen wechseln, bevor Sie Ihre Arbeit im selben Arbeitsblatt fortsetzen.

    Bemerkung

    Ihre aktuelle Schnittstellenrolle bestimmt die Standardrolle für die von Ihnen geöffneten Arbeitsblätter. Die Arbeitsblätter sind jedoch nicht an die Schnittstellenrolle gebunden. Jedes Arbeitsblatt hat seine eigene Rolle, die unabhängig eingestellt werden kann.

  • Anmelden bei Snowflake in einem anderen Browser oder auf einer anderen Registerkarte. Alle Änderungen an einem Arbeitsblatt, die Sie in einer Snowflake-Instanz vorgenommen haben, bleiben nach ein bis zwei Minuten in der anderen Instanz bestehen. Sie können mit dem anderen Browser (oder einer anderen Registerkarte) weiterarbeiten, ohne Ihre Arbeit erneut eingeben zu müssen.

  • Aktualisieren des Browserinhalts bei Bedarf. Wenn Sie gerade Abfragen ausführen, werden diese nach Abschluss der Aktualisierung weiter ausgeführt. Wenn Sie sich von Snowflake abmelden, wird die Ausführung aller aktiven Abfragen gestoppt.

Sie können auch andere Aufgaben auf dieser Seite ausführen, einschließlich:

  • Ändern der Größe des aktuellen Warehouse, um die für die Ausführung von Abfragen und anderer DML-Anweisungen verwendeten Computeressourcen dynamisch zu erhöhen oder zu verringern.

  • Exportieren des Ergebnisses einer ausgewählten Abfrage/Anweisung (falls das Ergebnis noch verfügbar ist). Weitere Informationen dazu finden Sie unter Exportieren von Abfrageergebnissen.

Speichern und Verwalten von Arbeitsblättern

Snowflake speichert Arbeitsblätter automatisch während der Eingabe und behält den aktuellen Status eines Arbeitsblatts zwischen Benutzersitzungen bei. Zum Organisieren Ihrer Arbeitsblätter doppelklicken Sie auf die Registerkarte des Arbeitsblatts (z. B. Worksheet 2), und geben Sie dann einen neuen, aussagekräftigeren Namen für das Arbeitsblatt (z. B. Sales Analysis) ein.

Um ein geschlossenes Arbeitsblatt zu öffnen, klicken Sie rechts neben den geöffneten Arbeitsblatt-Registerkarten auf den Pfeil nach unten und dann auf Open Worksheet. Das Dialogfenster Open Worksheet wird geöffnet.

Open Worksheet dialog in the worksheet page
  1. Arbeitsblättern anhand der Bezeichnung suchen

  2. Ausgewählte Arbeitsblätter löschen

  3. Durch Klicken auf eine Zeile wird das jeweilige Arbeitsblatt ausgewählt

    Klicken Sie mit gedrückter CMD- (Mac) oder CTRL-Taste (Windows) auf mehrere Zeilen, um mehrere Arbeitsblätter auszuwählen.

  4. Doppelklicken auf eine Beschriftung, um sie zu bearbeiten

  5. Ausgewählte Arbeitsblätter öffnen

Das Dialogfenster Open Worksheet unterstützt die folgenden Aktionen:

Aktion

Schritte

Einzelne Arbeitsblätter nach Label suchen

Geben Sie Text in das Feld Search ein. Die Liste der vorhandenen Arbeitsblätter wird automatisch gefiltert.

Arbeitsblatt-Label bearbeiten

Doppelklicken Sie auf ein Arbeitsblatt-Label, und bearbeiten Sie den Text. Labels von Arbeitsblättern sind auf 255 Zeichen begrenzt.

Arbeitsblätter öffnen/löschen

  1. Wählen Sie ein einzelnes Arbeitsblatt aus, indem Sie auf die Tabellenzeile für das Arbeitsblatt klicken.

    Um mehrere Arbeitsblätter auszuwählen, klicken Sie einmal auf die Taste CMD (Mac) oder CTRL (Windows), und klicken Sie dann auf mehrere Tabellenzeilen.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Open, um die Arbeitsblätter in separaten Registerkarten zu öffnen, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Delete, um die Arbeitsblätter zu löschen.

Verwenden des Objektbrowsers

Object browser in the worksheet page
  1. Vorschau der Tabellendaten

  2. Durch Doppelklicken wird der Name in den SQL-Editor übernommen.

Mit dem Objektbrowser können Benutzer alle Datenbanken, Schemas, Tabellen und Ansichten durchsuchen, auf die sie gemäß der Rolle, die für ein Arbeitsblatt ausgewählte wurde, zugreifen können.

Die Liste der Datenbanken und anderer Objekte wird automatisch aktualisiert, wenn der Arbeitsblattkontext geändert wird. Benutzer können auch auf die Aktualisierungsschaltfläche oben im Objektbrowser klicken, um Objektänderungen sofort anzuzeigen.

Der Objektbrowser kann jederzeit minimiert werden, um mehr Platz für den SQL-Editor und die Ergebnis-/Verlaufsbereiche zu schaffen.

Untersuchen der Datenbankobjekte

Klicken Sie auf eine Datenbank oder ein Schema, um die darin enthaltenen Datenbankobjekte zu untersuchen. Sie können dann die Tabellen- und Ansichtsebene aufrufen.

Aktion

Optionen

Anmerkungen

Tabelle/Ansicht im Datenvorschaubereich anzeigen

  • Klicken Sie auf die gewünschte Tabelle/Ansicht oder

  • Bewegen Sie die Maus über die gewünschte Tabelle/Ansicht, und klicken Sie auf:

    » Preview Data

  • Die Datenvorschau ist auf die ersten 100 Zeilen beschränkt.

  • Für die Anzeige der Daten in der Vorschau ist ein aktives Warehouse erforderlich.

  • Wenn die Daten einer Ansicht in der Vorschau angezeigt werden, wird im Datenvorschaufenster eine Schaltfläche SQL Text angezeigt. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die SQL-Anweisung in der aktuellen Ansichtsbeschreibung anzuzeigen.

Datenbank oder Schema im Objektbrowser als Kontext für das Arbeitsblatt festlegen

  • Bewegen Sie die Maus über die Datenbank bzw. das Schema, und klicken Sie auf:

    » Set as Context

  • Dies ist eine Abkürzung für das Klicken auf die Leiste Context oben rechts und Auswahl von Datenbank/Schema in den Dropdown-Menüs.

Vollständig qualifizierten Namen einer Datenbank oder eines Objekts an der Cursorposition in den SQL-Editor einfügen

  • Doppelklicken Sie auf die Datenbank oder das Objekt oder

  • Bewegen Sie die Maus über die Datenbank/das Objekt, und klicken Sie auf:

    » Place Name in SQL

Suchen von Datenbankobjekten

Suchen Sie mithilfe des Felds Find database objects nach Datenbanken, Schemas, Tabellen und Ansichten. Beachten Sie, dass jede Suche ein „Beginnt mit“-Suchvorgang ist, bei dem Groß- und Kleinschreibung nicht relevant ist, es sei denn, die Suchzeichenfolge wird in Anführungszeichen gesetzt.

Sie können auch innerhalb einer Datenbank oder eines Schemas suchen, indem Sie das Suchsymbol verwenden, das für das Objekt angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger im Objektbrowser über das Objekt führen.

Verwalten von Warehouses

Klicken Sie auf das Kontextmenü, um für das Arbeitsblatt ein anderes aktives Warehouse auszuwählen. Sie können das ausgewählte Warehouse fortsetzen oder aussetzen oder die Größe des Warehouse ändern.

Warehouse controls in the context menu

Verwalten von Abfragen

Wichtig

Die im Arbeitsblatt angezeigten Abfragedetails und Ergebnisse werden nur für Ihre aktuelle Benutzersitzung verwaltet. Wenn Sie sich von der Weboberfläche abmelden und erneut anmelden, werden die Ergebnisse Ihrer vorherigen Sitzung nicht mehr im Arbeitsblatt angezeigt. Sie können jedoch die Seite History History tab verwenden, um Abfragen anzuzeigen, die Sie in vorherigen Sitzungen ausgeführt haben.

Ausführen von Abfragen

Führen Sie Abfragen im SQL-Editor mit einer der folgenden Optionen aus:

Aktion

Schritte

Tastaturkürzel

Einzelne Abfrage ausführen

  1. Platzieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einer Abfrage (ohne sie auszuwählen).

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Run.

Wenn sich der Cursor an einer beliebigen Stelle in der Abfrage befindet, verwenden Sie die folgende Tastenkombination:

Mac

[CMD]+[RETURN]

Windows

[CTRL]+[ENTER]

Alle Abfragen ausführen

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen All Queries.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Run.

N/A (keine)

Einzel-/Mehrfachabfragen ausführen (mit Bestätigung)

  1. Wählen Sie eine oder mehrere zusammenhängende Abfragen aus.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Run. Snowflake zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an, in dem Sie gefragt werden, ob Sie die ausgewählten Abfragen ausführen möchten.

N/A (keine)

Alle Abfragen ausführen (mit Bestätigung)

  1. Wählen Sie alle Abfragen aus.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Run. Snowflake zeigt ein Bestätigungsdialogfeld an, in dem Sie gefragt werden, ob Sie die ausgewählten Abfragen ausführen möchten.

Wenn keine Abfragen ausgewählt sind, verwenden Sie die folgende Tastenkombination:

Mac

[SHIFT]+[CMD]+[RETURN]

Windows

[SHIFT]+[CTRL]+[ENTER]

Abbrechen aktiver Abfragen

Während der Ausführung von Abfragen ändert sich die Schaltfläche Run in eine Schaltfläche Abort. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die in Ausführung befindlichen Abfragen abzubrechen.

Anzeigen von Abfrageinformationen und -details

Wenn eine Abfrage ausgeführt wird, wird auf einer Statusleiste die aktuelle Gesamtabfragedauer angezeigt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Leiste, um eine Aufgliederung der Dauer anzuzeigen.

Duration popup in the results pane
  1. Mauszeiger darüber bewegen, um Abfragemetriken anzuzeigen

Klicken Sie auf den Link Query ID, um Details zur Abfrage anzuzeigen. Ein Popover enthält Links, um die Abfrage-ID in den temporären Speicher Ihres Betriebssystems zu kopieren oder um zum Abfrageverlauf zu navigieren.

Duration popup in the results pane
  1. Darauf klicken, um die Abfrage-ID zu kopieren

  2. Darauf klicken, um zum Abfrageverlauf zu navigieren

Formatieren von Abfragen mithilfe von Tastenkombinationen

Der SQL-Editor in einem Arbeitsblatt unterstützt die folgenden Tastaturtasten und Tastenkombinationen zum Formatieren von Abfragen und anderen SQL-Anweisungen:

Tabstopps

Um einen Tabstopp in eine Zeile einzufügen (in Intervallen von 4 Zeichen), drücken Sie die Taste [TAB]:

  • Wenn sich der Cursor am Anfang der Zeile befindet, werden 4 Leerzeichen eingefügt.

  • Wenn sich der Cursor in der Zeile befindet, werden ausreichend Leerzeichen hinzugefügt, um den nächsten Tabstopp zu erreichen.

Einzüge

Um eine Zeile (oder mehrere Zeilen) 2 Leerzeichen ein-/auszurücken, positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in der Zeile (oder markieren Sie die gewünschten Zeilen), halten Sie die Taste [CMD] (Mac) oder [CTRL] (Windows) gedrückt, und tippen Sie einmal oder mehrfach auf folgende Taste:

  • Schließende eckige Klammer ] zum Einrücken der Zeilen um die Anzahl der eingegebenen Klammern.

  • Öffnende eckige Klammer [ zum Ausrücken der Zeilen um die Anzahl der eingegebenen Klammern.

Wenn eine Zeile eingerückt wird, werden alle neuen Zeilen nach der eingerückten Zeile automatisch um die gleiche Anzahl Leerzeichen eingerückt.

Kommentare

Um eine Zeile (oder mehrere Zeilen) auszukommentieren, positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in der Zeile (oder markieren Sie die gewünschten Zeilen), halten Sie die Taste [CMD] (Mac) oder [CTRL] (Windows) gedrückt, und tippen Sie auf einen Schrägstrich /:

Textmarkierung

Um das Hervorheben von Text in allen geöffneten Arbeitsblättern zu aktivieren oder zu deaktivieren, positionieren Sie den Cursor an einer beliebigen Stelle in einem Arbeitsblatt, halten Sie die Taste [SHIFT]+[CMD] (Mac) oder [SHIFT]+[CTRL] (Windows) gedrückt, und tippen Sie auf den Buchstaben K.

Mehrere Cursors hinzufügen

Halten Sie zum Hinzufügen mehrerer Cursor im selben Arbeitsblatt die Taste [CMD] (Mac) oder [CTRL] (Windows) gedrückt, und klicken Sie an jeder neuen Position mit der linken Maustaste oder mit dem Touchpad.

Textbereich auswählen

Halten Sie zum Auswählen eines Textbereichs die Taste [OPTION] (Mac) bzw. [ALT] (Windows) gedrückt. Der Cursor verwandelt sich in ein Fadenkreuz. Klicken und ziehen Sie mit der linken Maustaste oder dem Touchpad den Textbereich auf.

Suchen und Ersetzen von Textzeichenfolgen

So suchen und ersetzen Sie eine Textzeichenfolge in einem Arbeitsblatt:

  1. Halten Sie die Tasten [CMD] + [OPT] + [F] (Mac) oder [SHIFT] + [CTRL] + [F] (Windows) gedrückt. Ein Replace-Feld wird angezeigt.

    Um alle Instanzen einer Textzeichenfolge zu ersetzen, verwenden Sie die Tastenkombination [CMD] + [OPT] + [SHIFT] + [F] (Mac) oder [SHIFT] + [CTRL] +[SHIFT] + [F] (Windows).

  2. Geben Sie die zu ersetzende Zeichenfolge ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Ein With-Feld wird angezeigt.

  3. Geben Sie die Ersatzzeichenfolge ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Eine Reihe von Optionen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf die gewünschte Option:

    Ja

    Ersetzt Sie die aktuelle Instanz der Zeichenfolge durch die angegebene Ersatzzeichenfolge und fährt mit der nächsten Instanz fort.

    Nein

    Behält die aktuelle Instanz der Zeichenfolge bei und fährt mit der nächsten Instanz fort.

    Alle

    Ersetzt alle Instanzen der Zeichenfolge durch die angegebene Ersatzeichenfolge.

    Beenden

    Beendet die Suche nach Instanzen der Zeichenfolge.